Archives de catégorie : Interventions

Brand Gartenlaube

In der Nacht zum Samstag um 05:24 Uhr wurde der CIS Petingen zu einem Gartenlaubenbrand nach Petingen in die „Bellevue-Strasse“ gerufen.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass eine größere Gartenlaube in Vollbrand stand. Sofort wurden zusätzliche Feuerwehrleute des CIS Petingen nachgefordert um die Wasserzufuhr sicherzustellen. Unter schwerem Atemschutz wurde der Brand mit 2 Strahlrohren gelöscht. Der Einsatz wurde umso schwieriger da die Gartenlaube zusammenfiel und das Feuer unter den Wellblechdächern weiterloderte.
3 Gasflaschen mussten aus dem Feuer entfernt und abgekühlt werden.
Die intensiven Nachlöscharbeiten unter schwerem Atemschutz zogen sich bis in die Morgenstunden hin. Die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle erst gegen 9 Uhr verlassen.
Am Ort des Geschehens weilten die Feuerwehr mit 17 Mann und 5 Fahrzeugen sowie die Polizei Differdingen mit mehreren Einheiten.

Feuer in Einfamilienhaus

Am Mittwoch um 22:24 wurde der CIS Petingen zu einem Brand in einem leerstehenden Haus in Rodingen alarmiert. 

Nach einer ersten Erkundung stellte sich heraus, dass es zu mehreren Bränden im ganzen Haus kam.

Unter schwerem Atemschutz gelang es einem Trupp die Brände binnend kurzer Zeit unter Kontrolle zu bringen. 

Nachdem das Haus belüftet und alle Brandnester abgelöscht waren, konnte der Einsatz nach rund einer Stunde abgeschlossen werden.

Es war dies bereits der dritte Einsatz an diesem Tag. Am Mittag stürzte ein Fahrradfahrer in Rodingen im Wald. Dieser musste vom RTW zusammen mit dem Bereitschaftsdienst in unwegsamem Gelände über mehrere hundert Meter geborgen werden. Im Anschluss an diesen Einsatz kam es noch zu einem Verkehrsunfall in Rodingen bei dem eine Person schwerverletzt wurde. Hier kollidierte ein Kleinlaster mit einem geparkten LKW.

 

Rauchentwicklung

Am Mittwochabend wurden die Einsatzkräfte des Einsatzzentrum Petingen in die Belair Straße in Petingen zu einer Rauchentwicklung in ein Mehrfamilienhaus alarmiert . Im Einsatzverlauf konnte ein Entstehungsbrand hinter einem der Herde ausfindig gemacht werden.Die Besitzerin hatte das Feuer schon selbst löschen können, sodass nur geringer Schaden zu verzeichnen war.
Nach umfangreicher Untersuchung wurde die Wohnung wieder an die Besitzerin übergeben.

Vor Ort weilten die Einsatzzentren Petingen und Kärjeng/Péiteng, eine Ambulanz aus Esch und die beiden diensthabenden „chef de peloton“ aus dem Sektor Kordall. Ebenfalls war eine Polizeieinheit aus Differdingen vor Ort.

Verkehrsunfall

Am Sylvesterabend ereignete sich gegen 21:42 Uhr ein Verkehrsunfall in der route de Longwy in Petingen.
Eine Fahrzeugführerin hatte sich mit ihrem PKW inmitten der Straße gedreht, nachdem sie gegen mehrere abgestellte Fahrzeuge gestoßen war. Sie blieb bei diesem Unfall glücklicherweise unverletzt.

Am Ort des Geschehens weilten die Feuerwehr Petingen mit 1 Fahrzeug und 6 Mann,eine Ambulanz SADIFF sowie 2 Polizeieinheiten aus Differdingen.

Verkehrsunfall

Am Samstagabend ereignete sich gegen 17:43 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw in der rue des Prés in Lamadelaine.
Einer der Insassen, der sich über Schmerzen im Brustbereich beschwerte, wurde vom Bereitschaftsdienst untersucht, und anschließend mit der Ambulanz ins Krankenhaus transportiert. Währenddessen wurde der Brandschutz sichergestellt und das Auslaufen von Betriebsmitteln gestoppt.
Nachdem die Fahrbahn gereinigt worden war konnte dieselbe wieder freigegeben werden.

Am Ort des Geschehens weilten die Feuerwehr Petingen mit 2 Fahrzeugen und 7 Leuten, eine Ambulanz aus Petingen und zwei Polizeieinheiten aus Differdingen.