Archives de catégorie : Interventions

Dachstuhlbrand

Am Freitagabend um 20:02 wurde der Bereitschaftsdienst zur Unterstützung zu einem Dachstuhlbrand nach Bascharage in die Cité Charles de Gaulle gerufen.

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass Baumaterial auf dem 2. Stockwerk eines Neubaus brannte. Der Brand breitete sich über die Holzverkleidung der Fassade auf den Dachstuhl aus. Mit zwei Angriffen übers Treppenhaus und über die Drehleiter konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Vor Ort weilten die Feuerwehren Petingen, Bascharage sowie Sadiff und zwei Polizeieinheiten aus Differdingen.

Tier in Not

Am Samstagmorgen verirrte sich ein Fischreiher am Straßenrand in der Luxemburgerstrasse in Rollingen.
Eine aufmerksame Einwohnerin bemerkte den umherirrenden Vogel und liess den Bereitschaftsdienst der Feuerwehr Petingen rufen.
Der Vogel wurde behutsam eingefangen und wieder in der Nähe eines Fischweihers in Freiheit gelassen.

Am Ort des Geschehens weilten das Einsatzzentrum Petingen mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann.

Brand in Gewerbebetrieb

Am gestrigen Dienstag kam es in einem Gewerbebetrieb in Niederkerschen zu einem Brand.
Ein Abfallberg war hier aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Unser Bereitschaftsdienst wurde aufgrund des Alarmstichwortes direkt mit LF und DLK als Unterstützung mit alarmiert.
Zusammen mit unseren Kollegen der Feuerwehr der Gemeinde Käerjeng konnte ein Ausbreiten, sowie auch ein Übergreifen des Brandes auf eines der angrenzenden Gebäude verhindert werden.

Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz vor Ort abgeschlossen werden.

Am Einsatzort waren der Centre d’Incendie et de Secours Käerjeng/Péiteng, der CISP – Centre d’Incendie et de Secours Pétange, die Police Luxembourg, sowie auch der Diensthabende Peloton Chef.

Tier in Not

Am Mittwochmorgen wurde der Bereitschaftsdienst des CISP – Centre d’Incendie et de Secours Pétange zu einer Tierrettung in den PED (Pôle Européen de Développement) alarmiert.

Ein Dachs war aus ungeklärter Ursache im Wasserspeicher der hausinternen Löschanlage eines Industriebetriebes gefangen. Er konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aus seiner misslichen Lage befreien.

Zwei Feuerwehrmänner, zusammen mit einem Rettungstaucher, konnten den Dachs nach kurzer Zeit befreien, bevor er dann in die Tierauffangstation nach Düdelingen gebracht wurde.
(natur&ëmwelt)

Am Ort des Geschehens weilte die Feuerwehr Petingen, ein Rettungstaucher, sowie auch der diensthabende Peloton Chef aus dem Kordall.

Verkehrsunfall

Am Sonntagmorgen um 05:56 Uhr wurde der Bereitschaftsdienst der Feuerwehr Petingen zu einem Verkehrsunfall in die Avenue de l‘Europe gerufen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen leichten Unfall handelte.

Die leicht verletzte Fahrerin wurde mit der Petinger Ambulanz ins diensttuende Krankenhaus gebracht.

Am Ort des Geschehens weilten die Feuerwehr mit 6 Mann und 2 Fahrzeugen und eine Ambulanz aus Petingen sowie die Polizei Differdingen.