Verkehrsunfall

Datum: 14/04/2019 
Alarmzeit: 03:35 Uhr 
Alarmierungsart: Permanence 
Art: Feuer 
Einsatzort: Rodange, avenue de l'Europe 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: LF 2 1, RW Kran 
Weitere Kräfte: CIS-PETANGE AMB 2, POLICE, Pompiers Aubange, SAMU, SAMU FR 54 


Einsatzbericht:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 03h35 wurde der Bereitschaftsdienst des Einsatzzentums Petingen mit der Meldung brennender PKW in der Avenue de l’Europe in Richtung Frankreich gerufen.

Während der Anfahrt kam von der Polizei die Bestätigung, dass das Auto in Vollbrand stehe und, dass das Schlimmste zu Befürchten ist.

An der Einsatzstelle eingetroffen wurde ein auf dem Dach liegendes, brennendes Fahrzeug vorgefunden.

Sofort wurde ein Löschangriff unter schwerem Atemschutz vorgenommen, jedoch kam für eine Person im Pkw jede Hilfe zu spät. Eine weitere Person, die sich selbst befreien konnte, erlitt schwere Brandverletzungen und wurde von den Rettungskräften erstversorgt und  vom Notarzt aus Esch/Alzette behandelt. An der Einsatzstelle waren der CIS Petingen mit Lösch- und Rüstfahrzeug und 6 Feuerwehrleuten, ein Rettungswagen aus Petingen, der Pelotonchef aus dem Kordall, mehrere Polizeieinheiten aus Differdingen und aus Belgien. Belgische Rettungskräfte aus Aubange mit Löschfahrzeug und 2 Ambulanzen, sowie das Notarztteam aus Longwy waren ebenfalls zur Stelle. Da sich die Unfallstelle auf belgischer Seite befand, leitet die belgische Polizei die Untersuchungen um die genauen Umstände des Unfalls zu ermitteln. Der Einsatz konnte nach etwa 2 Stunden beendet werden