Feu dans maison (B3)

Datum: 02/07/2016 
Alarmzeit: 02:13 Uhr 
Alarmierungsart: Alerte Générale 
Art: Feuer 
Einsatzort: Pétange, rue de la Liberté 
Mannschaftsstärke: 30 
Fahrzeuge: DLK 2 1, ELW 1 1, GW 1 1, LF 2 1, LFA 3 1, MTW 1, MTW 2, RW Kran, TLFA 2 1 
Weitere Kräfte: CIS SADIFF, CIS-BASCHARAGE LF 2 1, SAMU 


Einsatzbericht:

In der Nacht zum Samstag um 02:15 Uhr wurde die Feuerwehr Petingen zu einem Kellerbrand nach Petingen in die „Liberté-Strasse“ gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass das ganze Haus massiv verraucht war und sich noch mehrere Personen in dem Haus befanden. Zusätzlich zu der Feuerwehr Petingen wurden dann noch die Feuerwehren aus Bascharage sowie Sanem/Differdingen, mehrere Krankenwagen und der Notarzt aus Esch zur Unterstützung alarmiert.

Unter schwerem Atemschutz wurde der Brand im Keller bekämpft, während die Bewohner mittels Drehleiter und tragbarer Leiter evakuiert und vom Notarzt untersucht wurden. Insgesamt wurden 14 Menschen zur Kontrolle und weiteren Behandlung in die Krankenhäuser nach Esch und Niederkorn gebracht.

Die intensiven Nachlöscharbeiten und die Entrauchung des gesamten Gebäudes zogen sich bis in die frühen Morgenstunden hin. Die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle erst gegen 7 Uhr verlassen.

Vor Ort machte sich der Bürgermeister von Petingen, Pierre Mellina, ebenfalls ein Bild des ganzen Schadensausmaßes und kümmerte sich um die vorübergehende Unterbringung der Bewohner in einem Hotel.

Am Ort des Geschehens weilten die Feuerwehr Petingen mit 30 Mann und 7 Fahrzeugen, die Feuerwehren der Gemeinde Bascharage mit 15 Mann und 5 Fahrzeugen, die Feuerwehr Sanem/Differdingen mit 8 Mann und 3 Fahrzeugen sowie die Krankenwagen aus Petingen, Sanem, Differdingen, sowie der Notarzt aus Esch. Des Weiteren war die Polizei Differdingen mit mehreren Einheiten am Einsatzort.

RTL.lu: http://bit.ly/29bXByb / WORT.lu: http://bit.ly/29lp8Qj

TAGEBLATT.lu: http://bit.ly/29dno8m